Skip to main content

www.Stillstuhl.net - Stillstuhl und Stillsessel Ratgeber und Vergleich

Wer hat den Stillstuhl erfunden?

Der Stillstuhl ist eine andere Variante des Schaukelstuhls.
Besonders wichtig daran sind Armlehnen, die ein längeres Halten des Säuglings erleichtern und eine bequeme Körperhaltung ermöglichen sollen.
Der Schaukelstuhl wird erstmals ab dem Jahre 1620 datiert.
Englische Einsiedler namens Pilgrim Fathers brachten diese Erfindung und Erfahrung der Herstellung mit nach Massachusetts.
Dieser wurde als Shaker-Stuhl bezeichnet und gilt als Ur-Vater der Schaukelstühle.

Die Geschichte des Stillstuhls

Anfänglich wurden diese Möbelstücke zum Eigenbedarf gefertigt, jedoch entstand landesweit schnell Aufmerksamkeit und eine große Nachfrage, so dass eine kleine Erfolgsgeschichte entstand.
Zuerst erkannte die betuchte Gesellschaft den Nutzen von Schaukelstühlen.
Später jedoch fand dieses Möbelstück auch in alle Gesellschaftsschichten Einzug.
Im Jahre 1876 lernten die Auswanderer, die von Michael Thonet entwickelte Bugholz-Technik kennen und nutzten diese für Verfeinerungen des Stuhls.
Natürlich erkannten auch Mütter seit Anbeginn die Vorzüge des Möbelstücks und nutzten diesen als sogenannten Stillstuhl, um ihre Säuglinge darin zu stillen und zu wiegen.
Namentlich ist kein direkter oder einzelner Erfinder bekannt.
Auch der Name Stillstuhl entstand erst viel später im gewerblichen Bereich, der speziell ergonomisch geformte Stühle zum Stillen vertreibt und stets für diese Zielgruppe weiterentwickelt.
Es gibt auch kein Patent für die Bezeichnung Stillstuhl.
Vorwiegend sollte dieser zertifizierte Sicherheit gewährleisten und robust sein.


Ähnliche Beiträge